„Unsere Faszination für die Natur teilen wir gerne mit unseren Kunden“

Den Funken zündete Adrian, als er 2016 mit seiner Leidenschaft zur Landwirtschaft auf dem elterlichen Hof einstieg. Es waren die gemeinsamen Stunden und der Austausch über die natürlichen Prinzipien in der Mutterkuhhaltung, die das bewusste Fleisch Konsumieren zum natürlichen Genusserlebnis machten. Ein Wert, der im Regal von Supermärkten zu oft verloren geht. Zusammen mit Christoph entschied er sich, das Heft selbst in die Hand zu nehmen. Mit stielvoll machen sie es sich zur Aufgabe den Austausch zwischen naturnahen Produzenten und bewussten Konsumenten zu fördern. Einen Ort zu schaffen, an dem man sich Zeit für die Faszination Natur nimmt und die Produkte geniesst. Es entstand ein buntgemischtes Team, welches diesem Anliegen einen Rahmen schaffen will.

Unser Anliegen

Uns ist der persönliche Austausch über eine nachhaltige und natürliche Produktion unserer Lebensmittel wichtig. Ganzheitliche Verwertung und bewusstes Konsumieren sind uns ein Anliegen. Durch die Nähe zu unseren Kunden, unseren Lieferanten und hoher Transparenz setzen wir uns dafür ein.

Unsere Prinzipien

Wir führen keine Leistungsmerkmale, dafür gemeinsame Werte. Natürliche Prinzipien im Anbau und Produktion der Lebensmittel stehen über dem Konsumverhalten. Unabhängige Produzenten achten auf den Rhyhtmus der Natur. Bewusste Konsumenten sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Wo es passend erscheint, unterstützen wir die Regionalität der Produkte. Mit einer vollen Transparenz bieten wir die Möglichkeit, selbst über sinnvoll oder nicht zu entscheiden. Sich darüber auszutauschen. Der Respekt gegenüber den Tieren sowie den Lebensmitteln in der Produktion, Verarbeitung sowie Konsumation ist uns wichtig. Wir bleiben neugierig und offen gegenüber Neuem.

Im Rhythmus der Natur

Ein Rind besteht aus unterschiedlichen Fleischstücken, Knochen, Haut - Obst wächst saisonal und ohne Photoshop. Die Natur gibt es nicht ab Stange. Bewusst zu konsumieren bedeutet für uns, sich seiner Verantwortung bewusst zu sein. Wir sind bestrebt das ganze Tier und alle Lebensmittel zu verwerten. Ein Rind soll beispielsweise erst geschlachtet werden, wenn das ganze Tier verkauft ist bzw. die Verwertung geklärt. Als Konsumenten müssen wir der Natur den nötigen Vorsprung und Platz einräumen. Das ist die nachhaltigste Art, Fleisch zu konusmieren. Manchmal reichen kleine Anpassungen des eigenen Konsums. Vorausgesetzt, man ist sich den Konsequenzen bewusst. Einmal mehr Ragout anstatt Filet zu essen, ist schon einmal ein Anfang.

Tagtäglich setze ich mich mit Leidenschaft für nachhaltig produziertes Fleisch vom Hof und wenig Verschwendung ein. Dies gelingt aber nur, wenn der Konsum und die Produktion abgestimmt sind. Ich mache mir selbst darüber Gedanken, wie dies auf meinem Hof funktioniert und versuche mich weiter zu verbessern. Eine Geschichte, die ich gerne mit Freunden und Konsumenten teile.
Adrian, Bauer und Gründer

Nachhaltigkeit
100% Complete
Transparenz
100% Complete
Qualität
100% Complete
Genuss
100% Complete
Erlebnis
100% Complete
1
Rind
100
Stunden Arbeit
160
Kg Fleisch
3
Kg Filet

Unser Team

Wir sind fasziniert von der Natur und überzeugt, dass bewusstes Konsumieren im Rhyhtmus der Natur Sinn macht. Wir setzen uns dafür ein, der natürlichen Produktion eine Plattform zu bieten.

Christoph Anrig

Der Stratege

Adrian Straub

Der Anpacker

Urs Helfenberger

Der Organisierte

Andrea Mäder

Die Kreative

Marco Aerne

Der Kommunikative

Evelyne Tanner

Die Feinschmeckerin

Jonas Schnell

Der Geniesser

Tobias Theiler

Das Adlerauge

Unsere Freunde

Unsere Freunde schätzen die persönliche Geschichte und unterstützen die nachhaltige Produktion Mit Inputs helfen sie uns bei der Entwicklung und Umsetzung unserer Ideen.

Roman Schleuniger

Metzgerchef, Bodenseemetzg

Andreas Nöckl

Grillchef, Azado Grill